Besuch im Wald

Letzten Mittwoch hatte Revierförster Gunter Glasbrenner die Sambugaschüler*innen eingeladen, das Fällen eines Baumes mitzuerleben.

Gespannt liefen die Schüler*innen zum Waldklassenzimmer, in dessen Nähe der Baum gefällt werden sollte. Hinter der Absperrung lagen schon die benötigten Geräte. Herr Glasbrenner erklärte anschaulich, welche Schutzmaßnahmen beim Baumfällen zu beachten sind.

Dann gingen die Forstwirte ans Werk und mit lautem Krachen fiel der Baum zu Boden.

Anschließend wurde der Baumstamm in 1 Meter lange Stücke gesägt und mit einem am Traktor montierten Holzspalter in Scheite zerteilt.

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Waldklassenzimmer und am Lagerfeuer, transportierten die Schüler*innen fleißig die Holzscheite zum Holzlager. Dort müssen sie zwei Jahre liegen und trocknen, bevor man sie für ein Lagerfeuer verwenden kann.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Revierförster Gunter Glasbrenner, den Forstwirten Marcel Greulich, Tobias Ritt und Christian Heß sowie der Waldpädagogin Sabrina Ehnert für diesen unvergesslichen Vormittag im Wald.

KJ

Alle halfen fleißig mit
Herr Glasbrenner erklärt die Ausrüstung der Forstwirte

Weihnachtsbasteln mit der Waldpädagogin

Eigentlich hatten die Schüler und Schülerinnen der Sambuga-Schule am 19.12.2022 einen Ausflug ins Waldklassenzimmer geplant, um dort Geschenke für Weihnachten zu basteln. Aufgrund der schwierigen Wetterverhältnisse musste die Fahrt leider abgesagt werden. Die Kinder waren sehr traurig, denn sie hatten sich sehr auf das Basteln im Wald gefreut. Glücklicherweise erklärte sich die Waldpädagogin Frau Sabrina Ehnert spontan dazu bereit, an die Schule zu kommen. Im Werkraum der Waldschule gingen die Kinder motiviert und voller Freude ans Werk. Es wurden Nägel in Form eines Sterns auf  Holzscheiben gehämmert und mit Wollfäden bespannt. Die Kinder gestalteten Weihnachtskarten mit Moosgummistempeln. Außerdem klebten die Kinder kleine Holzzweige in Form eines Tannenbaums. Voller Eifer waren die Kinder am werkeln, kleben und hämmern und zum Schluss konnte jedes Kind ein paar Weihnachtsgeschenke mit nach Hause nehmen. Die Kinder und Kolleginnen der Sambuga-Schule sagen Dankeschön an Frau Ehnert für diese schöne spontane Aktion. CD

Der Nikolaus war hier…

Am Nikolaustag, durften sich die Kinder der Sambuga-Schule über einen Besuch der ganz besonderen Art freuen. Der Nikolaus klopfte an die Tür. Freudig und mit staunenden Augen über das prächtige Gewand wurde er von allen Kindern mit einem Lied begrüßt und empfangen. Natürlich musste der gute Bischof Nikolaus erst einmal erklären, wer er ist und weshalb er die Kinder der Schule besuchen kommt. Im Gepäck hatte er nicht nur einen geheimnisvollen großen Beutel, sondern auch ganz viel warme und wohltuende Worte für alle Kinder der Sambuga-Schule – eine wohltuende „warme Dusche“ für Herz und Seele. Die Kinder der Igel- und Falkenklasse bedankten sich für diese schönen Worte mit den zwei vorbereiteten Liedern „Ich hör ihn vor dem Haus“ und „Hevenu Shalom Alehem“ (Wir wollen Frieden für alle). Zusammen mit Pfarrer Boch – der die Kinder mit der Gitarre begleitete – gab es noch ein letztes Lied für den Nikolaus, bevor dieser mit großer Freude den Kindern viele kleine Freuden bereitete und jedem ein kleines Säckchen voller schöner Gaben überreichte. Die freudigen Augen der Kinder waren vermutlich das schönste Geschenk und als Dank gab es für unseren Bischof Nikolaus noch selbstgebackene Plätzchen der Igelklasse. Ganz nach dem Motto: Teilen ist schön und wichtig, erfreuten sich alle ob Kinder, Erwachsene oder Nikolaus an einem wohlig warmen Gefühl anderen eine kleine Freude gemacht zu haben.
Vielen Dank für deinen Besuch lieber Nikolaus
Deine Igelklasse und deine Falkenklasse (LB)

Der Nikolaus begrüßt die Kinder

Backen mit dem Rotary Club

„Hmm, das sieht aber lecker aus! Darf ich die essen?“ Am Montag, 21.11.22 wurde in der Sambuga-Schule fleißig gebacken. Aber die fleißigen Bäcker durften die schönen Plätzchen gar nicht essen…Warum das?

Ganz einfach: Damit Sie, liebe Mitbürger*innen, die Plätzchen auf dem Weihnachtsmarkt kaufen können. Der Rotary-Club wird diese und andere von Rotariern gebackene Plätzchen auf dem Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende verkaufen. Der Erlös wird dem Förderverein der Sambuga-Schule gespendet für besondere Projekte im kommenden Jahr.

So durften also acht Kinder gemeinsam mit Frau Falkner vom Rotary-Club Plätzchen backen. Schon seit vielen Jahren gibt es diese schöne Kooperation, die wir sehr schätzen. Die Kinder freuen sich, dass ihre Plätzchen verkauft werden. Sie freuen sich, dass jemand extra in die Schule kommt, um mit Ihnen zu backen. Und sie werden sich freuen über das Projekt, das von diesem Geld finanziert werden wird. Ganz herzlichen Dank an Frau Marianne Falkner, die entspannt und mit Freude mit unseren Kindern gebacken hat. Vielen Dank auch an Herrn Dr. Volker Urban für die Organisation. Außerdem danke an alle anderen Rotarier, die helfen, dass auf dem Weihnachtsmarkt viele Plätzchen verkauft werden können.

Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen, indem Sie auf dem Weihnachtsmarkt beim Rotary-Club leckere Plätzchen kaufen.

Igel-Klasse in der Bücherei

Am letzten Tag vor den Herbstferien besuchte die Igelklasse der Sambuga-Schule die Stadtbücherei. Nach einer abwechslungsreichen Einführung in die unterschiedlichen Medien, die die Stadtbücherei anbietet, durften die Kinder sich eigenständig umsehen. Jedes Kind erhielt einen Ausweis und konnte sich auch etwas ausleihen.

Zusammen mit den Büchern der Bücherkiste haben wir nun viel Lesestoff für unsere (Vor-) Lesestunden in der Schule.

Zum Schluss zeigte uns Frau Grabl noch die Geschichte vom Löwen, der nicht lesen konnte, als Kamishibai. Wir bedanken uns herzlichen Frau Grabl für den schönen Vormittag in der Stadtbücherei. KJ

Die Kinder lauschen gespannt dem Vortrag von Frau Grabl

Jubiläumsschulfest :-)

Schulfest 50 Jahre Sambuga-Schule

Strahlende spätherbstliche warme Sonnenstrahlen fluteten den Schulhof, als es am vergangenen Freitag um 17 Uhr hieß: „Herzlich Willkommen zum Jubiläums-Schulfest, schön dass ihr alle gekommen seid.“

Eine Vielzahl von aktuellen und ehemaligen SchülerInnen, LehrerInnen, weiteren WegbegleiterInnen und interessierten Gästen feierte zusammen mit der Sambuga-Schule das 50 jährige Jubiläum. Den Besuchern bot sich ein bunt bemalter und geschmückter Schulhof mit vielen verschiedenen Angeboten. Von einer Spielstraße, über ein Bastelangebot zu herbstlichen Teelichtern von und mit Waldpädagogin Sabrina Ehnert, einem riesengroßen Gemeinschaftskunstwerk an dem alle mitmachen durften von der KiKusch, den beliebten Schulfahrzeugen mit Parcours, bis hin zu einem Kahoot-Quiz über die Schule. Den Besuchern wurde eine Menge geboten und Langeweile hatte gar keinen Platz.

Musikalisch startete die Feier mit „Acordmenia“, der mit den Kindern gemeinsam sang und Musik machte. Nicht nur die Kinder hatten großen Spaß, auch so manch Erwachsene/r ließ sich von der Freude anstecken. Anschließend sorgte „Sten“ für eine wunderbar angenehme Stimmung und tolle Klänge in der Aula.

Wir bedanken uns bei allen die zum großen internationalen Buffet beigetragen haben ebenso beim Förderverein, der alle Gäste mit frischen Waffeln versorgt hat und natürlich bei allen anderen, die mit ihrer Hilfe beigetragen haben dieses Fest zu ermöglichen!

Doch der größte Dank gilt allen BesucherInnen. DANKE, dass ihr diesen besonderen Tag mit uns gefeiert habt. Ihr habt ihn zu einer besonderen Erinnerung gemacht. Danke für dieses wundervolle Fest.LB

Wenn Sie noch mehr über das Schulfest erfahren möchten: Hier der Link zum Artikel der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Walldorf:

Stadt Walldorf: Drucken, Spielen, Singen

Lesefutter in der Falkenklasse

Die Klasse 3-4, die Falkenklasse, hat Lust auf Lesefutter. Lesen braucht Übung und vor allem Spaß. Deshalb lesen wir nicht nur im Unterricht generell, sondern auch ganz gezielt im Lesecafé, das jeden Dienstag im Klassenzimmer stattfindet. Dazu gehört es natürlich auch, sich darüber auszutauschen was man gelesen hat oder auch mal ein Lesespiel zu machen. Geschichten regen unsere Fantasie an. Sie helfen uns, über unsere Welt und uns nachzudenken. Damit die Kinder genug Lesefutter finden, haben Frau Glasbrenner und Herr Dahlem das Klassenzimmer gut ausgerüstet: In der Leseecke befinden sich Bücher der Stadtbücherei Walldorf und schuleigene Bücher in verschiedenen Lesestufen. Auch Lesespiele wie zum Beispiel das selbst hergestellte Spiel „Einer fehlt“ mit Wörtern, die genau zum Lesestand des jeweiligen Kindes passen gehören dazu. Wir freuen uns über die gelungene Kooperation mit der Stadtbücherei Walldorf. So haben inzwischen die Kinder der Falkenklasse einen Besuch dort gemacht und sind stolze Besitzer einer Büchereikarte. Die Igelklasse wird ebenfalls einen Besuch in der Bücherei machen. Beide Klassen erhalten zudem regelmäßig eine Bücherkiste zu Themen, die in Absprache mit den Lehrkräften zusammengestellt wird. (CG)

Bericht Einschulung

Am Samstag, 17.09.22 feierten die vier Erstklässler der Sambuga-Schule gemeinsam mit den Waldschülern ihre Einschulung. Von den Zweitklässlern wurden sie mit einem fetzigen Trommel-Rap in der Sporthalle der Waldschule begrüßt. Anschließend hießen Frau Fiedler, die Rektorin der Sambuga-Schule und Herr Glowitz, der Rektor der Waldschule sie herzlich willkommen.

Die Zweitklässler trugen noch zwei lustige Gedichte vor, die die neuen Schüler*innen auf ihr Schulleben augenzwinkernd vorbereiteten.

Während die Erstklässler*innen ihre ersten Schulstunde erhielten, konnten die Eltern sich mit dem Schulleitungsteam austauschen.

Gestärkt mit einer Brezel starteten die Kinder dann in ihr erstes Wochenende als Schulkind.

Die Erzieher*innen und Lehrer*innen wünschen ihnen viel Freude und Erfolg in der Schule.

Schulfest am 7.10.2022 ab 17 Uhr

Mit kreativen Angeboten von der Kinderkunstschule und der Waldpädagogin Frau Ehnert.

Dazu gibt es Spiele und spannenden Informationen zu unserer Schule (Filme, Dia-Show).

Zu Essen gibt es Waffeln und das, was Sie mitbringen ;-): Wir freuen uns auf viele Beiträge zu unserem internationalen Finger-Food-Buffet!

Schul-T-Shirts können ebenfalls erworben werden. Der Förderverein freut sich über Spenden.

Der Förderverein sagt vielen DANK!

Sparkasse und Volksbank haben die Sambuga-Schule mit Spenden und Sponsoring für die Jubiläumszeitschrift und die sonstige Arbeit mit je 400 € unterstützt!

Herzlichen Dank!

Frau Fiedler freut sich über die Spenden von Volksbank Kraichgau und Sparkasse Heidelberg an den Förderverein der Sambuga-Schule!